PLATTFORM-NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Diese Nutzungsbedingungen legen die Bedingungen für die Nutzung der folgenden Website https://shaun.video/ fest.

1. DEFINITIONEN

Held – eine Zeichentrickfigur, die der Protagonist eines Films oder einer Zeichentrickserie ist und/oder eine Person, deren Bild im Film verwendet wird

Ausführungszeit – die Zeit, die gebraucht wird, um den Auftrag auszuführen und einen versandfertigen Film herzustellen

Film – eine Videoaufnahme unter Beteiligung des Helden und ergänzt mit dem Inhalt, der vom Benutzer über die Plattform erstellt und produziert wurde und den Gegenstand des Auftrags darstellt

Verbraucher – eine natürliche Person, die mit dem Unternehmer (d.h. mit dem
Dienstleistungsanbieter) ein Rechtsgeschäft tätigt, das nicht direkt mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit zusammenhängt

Empfänger – die Person, an die der Film gerichtet ist

Datenschutzerklärung –  ein Dokument, das die Sicherheit des Schutzes der Privatsphäre und der Verarbeitung personenbezogener Daten der Benutzer regelt; die Datenschutzerklärung ergänzt diese Bestimmungen und ist unter
https://shaun.video/privacy-policy/ unter „Schutz personenbezogener Daten” verfügbar.

Plattform – die Website verfügbar unter folgender Adresse https://shaun.video/

Nutzungsbedingungen – Bedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen über die Plattform

Inhalte – angepasste Inhalte, wie z.B. Textmaterialien oder Fotos, die Elemente des Films sind und vom Benutzer zur Verfügung gestellt werden

Vertrag – Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen, der zwischen dem
Dienstleistungsanbieter und Dienstleistungsempfänger abgeschlossen wird und dessen allgemeine Bestimmungen in diesen Nutzungsbedingungen festgelegt sind

Dienstleistung – die vom Dienstleistungsanbieter auf der Grundlage des Vertrags
elektronisch erbrachten Dienstleistungen, die darin bestehen, die Funktionalitäten der Plattform zur Verfügung zu stellen, insbesondere die Funktionalitäten, die die Erstellung eines Films mit dem vom Benutzer ausgewählten Inhalt ermöglichen, und diesen Film dem oder den Empfängern zur Verfügung zu stellen

Dienstleistungsempfänger – Der Benutzer oder eine vom Benutzer vertretene juristische Person, die mit dem Dienstleistungsanbieter Verträge abschließt, im Namen und zum Nutzen des Dienstleistungsanbieters, für den der Auftrag erteilt
wird Dienstleistungsanbieter – TiBi sp. z o.o.S.K.A. mit dem Sitz in Warschau (00-025), ul.Kruczej 50, eingetragen im Unternehmerregister des Nationalen Gerichtsregisters, das beim Amtsgericht für die HauptstadtWarschau in Warschau, 12. Handelsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der KRSNummer:0000720764, NIP [poln. Steueridentifikationsnummer]:7010805200, REGON:369573017; mit Stammkapital:59.500,00 PLN, E-Mail-Adresse des Dienstleistungsanbieters: support@funwisher.com

Benutzer – eine natürliche Person mit voller oder beschränkter Rechtsfähigkeit, die die Plattform zu den in der Nutzungsbedingungen angegebenen Bedingungen nutzt

Auftrag  – eine Absichtserklärung des Nutzers, die unmittelbar zum Abschluss eines Vertrags über den Film führt und die entsprechenden Bedingungen angibt, einschließlich Einzelheiten über die Form des Films, den Empfänger, den Inhalt sowie die Wahl des Helden

2. EINLEITENDE BESTIMMUNGEN

2.1. Diese Nutzungsbedingungen stellen die Bedingungen für die Bereitstellung von
Dienstleistungen für Benutzer sowie die Rechte und Pflichten der Benutzer und des
Dienstleistungsanbieters, einschließlich des Beschwerdeverfahrens, fest.

2.2. Der Dienstleistungsanbieter stellt diese Nutzungsbedingungen vor Vertragsabschluss jedem Benutzer innerhalb der Plattform kostenlos zur Verfügung, sowie – auf seinen Wunsch – in einer Weise, die den Erwerb, die Wiedergabe und die Konsolidierung des Inhalts der Nutzungsbedingungen mittels eines vom Benutzer verwendeten IKT-Systems ermöglicht.

2.3. Der Benutzer darf die Plattform erst dann nutzen, wenn er die Nutzungsbedingungen gelesen und den darin festgelegten Bedingungen zugestimmt hat. Wenn der Benutzer die Bedingungen nicht akzeptiert, kann er nicht die Plattform nutzen.

3. ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

3.1. Die Plattform bietet u.a. folgende Dienste an: Erstellen und Austauschen von Filmen, Speichern von Filmen, Senden von Benachrichtigungen über Empfänger, Speichern von Inhalten

3.2. Um alle Funktionalitäten der Plattform nutzen zu können, müssen seitens des Benutzers und des Empfängers die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt sein:(a) ein Gerät mit Internetzugang, das die korrekte Anzeige der Plattform-Schnittstelle ermöglicht; (b) ein aktives E-Mail-Konto oder eine aktive Mobiltelefonnummer; (c) ein installierter und auf die neueste Version aktualisierter Webbrowser Chrome, FireFox, Internet Explorer, Safari oder Opera; (d) aktivierte Cookies und JavaScript.

3.3. Es ist verboten, die Plattform auf eine Art und Weise zu nutzen, die den Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen, den geltenden Gesetzen, den guten Sitten oder den Regeln des gesellschaftlichen Zusammenlebens zuwiderläuft. Es ist dem Benutzer untersagt, illegale Inhalte anzubieten

3.4. Der Dienstleistungsanbieter stellt auf der Plattform keine Angebote ein, die in elektronischer Form im Sinne des Zivilgesetzbuches eingereicht werden. Insbesondere finden die Bestimmungen über die Einreichung eines Angebots in elektronischer Form keine Anwendung

3.5. Die Plattform und ihre Komponenten, einschließlich des Designs und des Inhalts sowie das Bild der Helden, sind durch das Urheberrecht und/oder andere Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums geschützt. Diese Elemente dürfen vom Benutzer weder ganz noch teilweise ohne die Zustimmung des Dienstleistungsanbieters bzw. des Helden, die durch die Funktionalitäten der Dienstleistung festgelegt sind, reproduziert, verteilt oder veröffentlicht werden. Insbesondere erlaubt der Vertrag dem Benutzer nicht, die Elemente der Plattform
direkt oder indirekt zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu verleihen, zu veräußern oder anderweitig direkt oder indirekt, sei es gegen Bezahlung oder kostenlos, ohne den Dienstleistungsanbieter der Elemente der Plattform zu verbreiten.

3.6. Der Dienstleistungsanbieter ist berechtigt, die Elemente und die Funktionalität der Plattform oder der Dienstleistungen zu ändern, aber er verpflichtet sich, dass dies keine Verschlechterung der Qualität der Dienstleistungen darstellt.

3.7. Detaillierte Regeln für die Funktionsweise der Plattform und der einzelnen Dienstleistungen sind auf speziellen Unterseiten verfügbar.

4. BENUTZER

4.1. Vorbehaltlich der nachstehenden Punkte können Benutzer natürliche Personen sein, die über 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig sind.

4.2. Wenn der Benutzer zwischen 13 und 18 Jahre alt ist, kann er die Dienstleistungen in dem Umfang nutzen, in dem er gemäß den Bestimmungen des auf ihn anwendbaren Rechts Rechte erwerben und Verpflichtungen eingehen kann. Wenn die für den Benutzer verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen spätestens zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses die Zustimmung des Erziehungsberechtigten zur Nutzung der Dienstleistung erfordern, muss der
Erziehungsberechtigte dem Abschluss und der Nutzung der Dienstleistung zustimmen.

4.3. Der Erziehungsberechtigte des Benutzers, der zwischen 13 und 18 Jahre alt ist, ist verpflichtet, auf Verlangen des Dienstleistungsanbieters seine Zustimmung zum Abschluss des Vertrags und zur Nutzung der Dienstleistungen vorzulegen.

5. AUFTRAG

5.1. Zweck des Auftrags ist der Abschluss eines Vertrags über den Film, d.h. eines Vertrags über die Erbringung der Dienstleistung in Form der Erstellung und Versendung des Films an den oder die ausgewählten Empfänger und die Aufrechterhaltung des Zugangs zu diesem Film für 30 (dreißig) Tage, sofern der Auftrag nichts anderes vorsieht.

5.2. Der Benutzer bereitet den Auftrag vor, indem er die Elemente der Dienstleistung selbständig auswählt, insbesondere durch Eingabe des Inhalts und Auswahl des Helden. Nach Bestätigung der Auswahl bestätigt der Benutzer die Daten des Empfängers im Bestellformular sowie die Zahlungsmethode. Nach Abschluss der Bestellung genehmigt der Benutzer diese und sendet sie an den Dienstleistungsanbieter, indem er die Schaltfläche „Kaufen und bezahlen” aktiviert.

5.3. Bis zur Aktivierung der Schaltfläche „Kaufen und bezahlen” ist es dem Benutzer während des Bestellvorgangs möglich, Fehler in dem Auftrag und dessen Änderung über das Verkaufssystem der Plattform zu erkennen und zu korrigieren. Nach diesem Punkt können Sie die Details des Auftrags nicht mehr ändern.

5.4. Mit der Erteilung des Auftrages unterbreitet der Benutzer dem Dienstleistungsanbieter ein Angebot zum Abschluss eines Vertrags über den Film zu den von ihm in dem Auftrag angegebenen Bedingungen. Der Benutzer kann ein solches Angebot auch im Namen und im Auftrag des Dienstleistungsempfängers machen. Der Abschluss des Filmvertrags erfolgt durch die Annahme dieses Angebots durch den Dienstleistungsanbieter zum Zeitpunkt des Erhalts der Bestätigung der Bedingungen des Auftrags durch den Benutzer, die vom Dienstleistungsanbieter in einer elektronischen Nachricht an die vom Benutzer in der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird.

5.5. Der Inhalt des abgeschlossenen Filmvertrages wird bewahrt, gesichert und dem Benutzer zur Verfügung gestellt, indem er an die vom Benutzer bei der Bestellung angegebene E-MailAdresse des Benutzers gesendet wird. Der Benutzer, der einen Auftrag erteilt und eine Erklärung über die Annahme des Angebots durch den Dienstleistungsanbieter erhalten hat, erhält ein digitales Dokument, das den Abschluss des Vertrags über den Film zusammen mit seinem Inhalt in der im vorstehenden Satz angegebenen Weise bestätigt.

5.6. Die Ausführungszeit des Auftrags beträgt maximal 1 (einen) Tag. Die Ausführungszeit beginnt in dem Moment, in dem die Zahlung auf dem Bankkonto des Dienstleistungsanbieters gutgeschrieben wird.

6. FILM

6.1. Nach dem Abschluss der Bestellung erhält der Benutzer per E-Mail oder SMS einen Link zu der entsprechenden Unterseite der Plattform, von der er den Film herunterladen oder teilen kann.

6.2. Der Empfänger kann den Film innerhalb von 30 Tagen nach dem Ende der Ausführungszeit abspielen und/oder herunterladen, sofern in der Bestellung kein anderer Zeitpunkt angegeben ist. Nach diesem Datum wird jeder Film, der nicht heruntergeladen wurde, zusammen mit dem Inhalt gelöscht.

6.3. Der Benutzer darf die Filme nur verwenden, um sie den Empfängern zur Verfügung zu stellen. Der Film des Empfängers wird in der vom Dienstleistungsanbieter angegebenen Weise zur Verfügung gestellt. Jeder Versuch, die Art und Weise zu ändern, wie der Film oder das Bild des Helden weitergegeben oder anderweitig verwendet wird, stellt einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen dar.

6.4. Aktuelle Informationen über das Auftreten spezifischer Risiken im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistung, der Funktionalität digitaler Inhalte und den Schutzmaßnahmen sind auf der Plattform verfügbar.

6.5. Um ein nicht heruntergeladenes Video anzusehen, müssen Sie Zugang zum Internet haben. In den Gebühren für die Dienstleistung sind die Kosten für Daten im Internet im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienstleistung nicht enthalten, die der Benutzer/Empfänger gemäß dem Tarif des von ihm genutzten Betreibers zu tragen hat.

6.6. Die Darstellung des heruntergeladenen Films ist nur mit leistungsfähigen Geräten möglich, die der diesbezüglichen Interoperabilität von digitalen Inhalten mit Computer-Hardware entsprechen. Die im vorigen Satz genannten Anforderungen sind unter http://www.shaun.video/faq-2/ abrufbar

7. PREISE UND ZAHLUNG

7.1. Die Nutzung der vom Dienstleistungsanbieter innerhalb der Plattform erbrachten Dienstleistungen ist unter den in der Preisliste angegebenen Bedingungen und in der dort angegebenen Höhe zu bezahlen. Die Preise sind in Bruttobeträgen ausgedrückt und enthalten die Mehrwertsteuer in der durch die geltenden Vorschriften festgelegten Höhe.

7.2. Der Gesamtpreis des Auftrages wird entsprechend der vom Benutzer im Bestellformular getroffenen Auswahl nach den dort angegebenen Tarifen berechnet. Der verbindliche Preis wird dem Benutzer in der Zusammenfassung der Bestellung angezeigt, wenn diese an den Dienstleistungsanbieter geschickt wird

7.3. Der Benutzer ist verpflichtet, den Auftrag spätestens bei Abschluss des Vertrags über den Film zu bezahlen. Der Benutzer tätigt Zahlungen über das externe Zahlungssystem, das von einem vom Dienstleistungsanbieter unabhängigen Zahlungsbetreiber verwaltet wird.

7.4. Auf Wunsch des Verbrauchers wird für die verkaufte Dienstleistung ein Verkaufsbeleg in Form einer Rechnung ausgestellt.

7.5. Die auf der Plattform angegebenen Preise und Kosten können sich ändern (z.B. im Rahmen einer Werbekampagne). Die Auftragsbedingungen können in Bezug auf den Benutzer, der ein Angebot in der in den vorherigen Absätzen der Auftragsbedingungen angegebenen Weise abgegeben hat, nicht geändert werden, bevor eine Preisänderung vorgenommen wurde.

8. INHALTE

8.1. Der Benutzer kann dem Film seine eigenen Materialien, wie Bilder, Fotos oder Text, hinzufügen. Jedes Material, das der Benutzer auf die Plattform hochlädt, stellt einen Inhalt dar. Indem der Benutzer seinen Inhalt eingibt, erklärt und garantiert er dass:(a) er der Eigentümer oder rechtmäßige Eigentümer des Inhalts ist, zumindest in dem Umfang, der erforderlich ist, um an die Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen gebunden zu sein, (b) der Inhalt nicht die Rechte Dritter verletzt, (c) die Nutzung und Entsorgung des Inhalts innerhalb der Dienste nicht die Rechte Dritter verletzt, (d) den Dienstleistungsanbieter von allen Ansprüchen von Personen freizustellen und schadlos zu halten, denen Rechte an den
Inhalten, insbesondere Urheberrechte, zustehen, die ihre Rechte im Zusammenhang mit der Nutzung der Inhalte innerhalb der Plattform geltend machen können, und sich zu deren vollständiger Befriedigung und zur Deckung der dem Dienstleistungsanbieter in dieser Hinsicht entstehenden Kosten zu verpflichten.

8.2. Zur Klarstellung: Sobald der Inhalt auf der Plattform veröffentlicht wird, gewährt der
Benutzer dem Dienstleistungsanbieter eine territorial unbegrenzte und zeitlich begrenzte
Lizenz für die Dauer des Filmvertrags – eine Lizenz mit dem Recht, Unterlizenzen für diesen
Inhalt zu vergeben, um die Dienstleistung zu erbringen und in den für die Erbringung der
Dienstleistung erforderlichen Verwertungsbereichen.

8.3. Der Benutzer darf in seinem Auftrag keine Inhalte einfügen, die(a) die Rechte oder
Persönlichkeitsrechte Dritter verletzen, (b) Drohungen, Anstiftung zu Aggression oder
Elemente ungerechtfertigter Gewalt enthalten, (c) Material darstellen, das für illegale,
irreführende Zwecke verwendet werden kann, (d) offenkundig gegen die Grundsätze des
gesellschaftlichen Zusammenlebens oder gemeinsame moralische und soziale Normen oder
“Netiquette”-Prinzipien verstoßen, (e) Vulgarismen und Phrasen enthalten, die in
irgendeiner Weise die Würde einer Person verletzen können, (f) zu Marketing- oder
kommerziellen Zwecken dienen, (g) den guten Namen oder die Würde des Helden verletzen,
(h) rassischen, nationalen, religiösen oder philosophischen Hass fördern, (i) die Privatsphäre
einer anderen Person verletzen, (j) pornografisch oder anderweitig für Personen unter 18
Jahren ungeeignet sind, (k) Elemente enthalten, die für Waffen, alkoholische Getränke,
Drogen, Pestizide, Gifte und Arzneimittel, militärische Organisationen und politische
Parteien, Sekten und ähnliche religiöse Kulte, Pornographie, Prostitution und andere
derartige Produkte/Dienstleistungen werben oder damit in Zusammenhang stehen.

8.4. Der Dienstanbieter wendet technische Maßnahmen an, um die Platzierung von Inhalten zu
verhindern, die gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen. Der Dienstanbieter überwacht
oder beaufsichtigt die Inhalte oder Filme jedoch nicht, daher ist der Dienstanbieter nicht für
Daten und Materialien verantwortlich, die innerhalb der Plattform platziert und von
Benutzern verteilt werden.

8.5. Wenn der Dienstleistungsanbieter eine offizielle Mitteilung oder eine glaubwürdige
Nachricht über die Rechtswidrigkeit der auf der Plattform gespeicherten Inhalte oder der
damit verbundenen Aktivitäten des Benutzers erhält, kann der Dienstleistungsanbieter den
Zugang zu diesen Inhalten verhindern, indem er den Benutzer vorab per E-Mail über die
Absicht, den Zugang zu den Inhalten zu verhindern, und den Grund für eine solche
Maßnahme informiert.

9. WIDERRUFSRECHT

9.1. Der Verbraucher hat das Recht, ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten,
indem er eine Rücktrittserklärung an den Dienstleistungsanbieter abgibt, indem er eine
solche Willenserklärung an den Dienstleistungsanbieter (per E-Mail) an die folgende E-MailAdresse sendet: support@funwisher.com. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Datum
des Vertragsabschlusses. Um die im vorstehenden Satz genannte Frist einzuhalten, genügt
es, vor Ablauf der Frist eine Rücktrittserklärung in der im ersten Satz dieses Punktes
genannten Form an den Dienstleistungsanbieter zu senden.

9.2. Das Widerrufsrecht ist in dem in Artikel 38(13) des polnischen Gesetzes vom 30. Mai 2014
über Verbraucherrechte vorgesehenen Fall nicht anwendbar, d.h. bei einem Vertrag über die
Lieferung digitaler Inhalte, die nicht auf einem körperlichen Datenträger gespeichert sind,
wenn die Ausführung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der
Widerrufsfrist und nachdem der Diensteanbieter ihn über den Verlust des Widerrufsrechts
belehrt hat, begonnen hat.

10. VERANTWORTUNG

10.1. Der Dienstlesitungsanbieter stellt die IKT-Infrastruktur bereit und sorgt für deren
reibungsloses technisches Funktionieren und ist in dieser Hinsicht für die Plattform und die
Dienste verantwortlich.

10.2. Der Dienstleistungsanbieter haftet nicht für Schäden, die aus den folgenden Gründen
entstehen:

10.2.1. schuldhafte Verletzung der Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen durch den
Benutzer, insbesondere durch Erteilung eines Auftrags ohne ordnungsgemäße
Autorisierung;

10.2.2. Versäumnis des Benutzers, die Anforderungen der Dienstleistungen zu erfüllen;

10.2.3. den Betrieb von bösartiger/schädlicher Software (Malware), die vom Benutzer oder
Dritten illegal in die Plattform eingeführt wurde;

10.2.4. Kündigung des Vertrags oder der Filmvertrags durch den Dienstleistungsanbieter
infolge einer schuldhaften Handlung oder Unterlassung des Benutzers;

10.2.5. kurzfristige Behinderung oder Erschwerung des Zugangs zur Plattform, verursacht
durch die Notwendigkeit, Reparatur-, Wartungs- oder Modernisierungsarbeiten an der
Plattform oder ihren Elementen durchzuführen.

10.2.6. Mängel, insbesondere Rechtsmängel, des Inhalts;

10.2.7. Veröffentlichung durch den Benutzer von Inhalten illegaler Art, die die Rechte Dritter
verletzen;

– es sei denn, ein solcher Schaden wird vom Dienstleistungsanbieter verursacht.

11. TECHNISCHE EFFIZIENZ DER DIENSTLEISTUNG

11.1. Der Dienstleistungsanbieter unternimmt alle Anstrengungen, um das ordnungsgemäße
Funktionieren der Plattform zu gewährleisten.

11.2. Der Dienstleistungsanbieter verpflichtet sich, die Kontinuität der Dienstleistungen während
99,5% der Zeit im Kalenderjahr zu gewährleisten, was jedoch Ereignisse und deren Folgen,
die mit höherer Gewalt oder dem Serverbetreiber zusammenhängen, nicht einschließt

11.3. Um eine bessere Qualität der Dienstleistungen und einen zufriedenstellenden Betrieb der
Plattform zu gewährleisten, führt der Dienstleistungsanbieter gelegentlich Wartungs- oder
Modernisierungsarbeiten an der Plattform durch. Daher behält sich der
Dienstleistungsanbieter das Recht vor, die Ausführung von Dienstleistungen, die zur
Durchführung technischer Arbeiten erforderlich sind, nicht länger als 12 Stunden am Stück
zu unterbrechen. Der Dienstleistungsanbieter informiert die Benutzer mindestens 24
Stunden im Voraus über eine solche Unterbrechung

12. VERLETZUNG DER NUTZUNGSBEDINUNGEN

12.1. Eine schuldhafte Verletzung der Bestimmungen der Nutzungsbedingungen durch den
Benutzer, insbesondere durch ein Handeln zum Nachteil des Dienstleistungsanbieters, kann
nach dem Ermessen des Dienstleistungsanbieters folgende Konsequenzen nach sich
ziehen:(a) eine vom Dienstleistungsanbieter an den Benutzer gerichtete Warnung, (b) die
Entfernung des Videos von der Plattform innerhalb von 30 Tagen.

12.2. Der Dienstleistungsanbieter informiert den Benutzer über die Vertragskündigung in einer EMail, die an die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse geschickt wird, und gibt die
Grundlage für eine solche Kündigung an.

13. MELDUNG VON VERSTÖSSEN UND BESCHWERDEN

13.1. Der Benutzer hat das Recht, eine Beschwerde über das Funktionieren der Plattform und der
über sie angebotenen Dienstleistungen einzureichen. Die Beschwerde sollte zumindest
Daten enthalten, die es ermöglichen, den Benutzer zu identifizieren und begründete
Vorbehalte und Kommentare gegenüber der Plattform oder den Dienstleistungen
anzugeben. Die Beschwerde ist an die E-Mail-Adresse support@funwisher.com oder an die
in der Einleitung angegebene Adresse des eingetragenen Sitzes des Dienstleistungsanbieters
zu richten

13.2. Der Dienstleistungsanbieter muss auf die Beschwerde innerhalb von 3 (drei) Arbeitstagen
nach Erhalt antworten, wenn die Beschwerde ordnungsgemäß eingereicht wurde. Der
Benutzer erhält eine Antwort an die Adresse, von der die Beschwerde abgeschickt wurde,
oder an die Adresse, die er in seiner Beschwerde angegeben hat

14. BESONDERE BESTIMMUNGEN

14.1. Wenn der Benutzer kein Verbraucher ist, gelten für ihn die folgenden besonderen
Bestimmungen:(a) Der Dienstleistungsanbieter haftet nur für Schäden, die dem Benutzer
durch vorsätzliches Fehlverhalten entstanden sind, haftet nicht für entgangenen Gewinn und
die Haftung des Dienstleistungsanbieters ist stets auf 1000 PLN begrenzt; (b) wenn eine der
Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen widersprüchlich oder ungenau sind, ist der
Dienstleistungsanbieter berechtigt, diese für den Benutzer verbindlichen
Nutzungsbedingungen auszulegen, und wenn sich eine der Bestimmungen dieser
Nutzungsbedingungen als ganz oder teilweise ungültig erweist, bleiben die übrigen
Bestimmungen in Kraft, und anstelle der ungültigen Bestimmungen sind die übrigen
Bestimmungen der Nutzungsbedingungen so auszulegen, dass ihre Rechtskraft und
wirtschaftliche Wirkung den ungültigen Bestimmungen in der vom Dienstleistungsanbieter
angegebenen Weise so nahe wie möglich kommt; (c) der Preis für den Dienst ist in jedem Fall
nicht erstattungsfähig.

15. ÄNDERUNG DER NUTZUNGSBEDINUNGEN

15.1. Der Dienstleistungsanbieter kann diese Nutzungsbedingungen aus wichtigen rechtlichen
Gründen (Änderung des Gewohnheitsrechts bezüglich der Tätigkeit des Dienstanbieters oder
der Form der Tätigkeit des Dienstleistungsanbieters) oder aus technischen Gründen
(Modernisierung der Infrastruktur der Plattform) ändern. Der Grund für die Änderung der
Nutzungsbedingungen wird jedes Mal in der unten angegebenen Weise angegeben.

15.2. Die Benutzer werden über die Änderung der Nutzungsbedingungen in einer Ankündigung auf
der Startseite der Plattform 7 (sieben) Tage vor Inkrafttreten der neuen
Nutzungsbedingungen informiert. Während dieser Zeit muss der Benutzer, der ein
Verbraucher ist, die Nutzungsbedingungen erneut akzeptieren oder ihre Annahme
verweigern. Wenn andererseits der Benutzer, der kein Verbraucher ist, die Verträge nicht
innerhalb der oben genannten Frist kündigt und die Nutzung der Plattform nicht einstellt,
wird davon ausgegangen, dass er die geänderte Version der Regeln vorbehaltlos akzeptiert
hat.

15.3. Aufträge, die vor dem Inkrafttreten der Änderungen der Ausführungsordnung erteilt werden,
sind in Übereinstimmung mit dem bestehenden Inhalt der Ausführungsordnung
auszuführen. Änderungen der Nutzungsbedingungen dürfen die von den Benutzern
erworbenen Rechte nicht verletzen.

16. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

16.1. Das auf die Verpflichtungen, die sich aus den Verträgen, Filmvereinbarungen und
Vorschriften ergeben, anwendbare Recht ist das polnische Recht. Die Verträge werden in
polnischer Sprache abgeschlossen.

16.2. Kontakt und Kommunikationsmethode zwischen dem Dienstleistungsanbieter und dem
Benutzer:(a) per E-Mail: support@funwisher.com; (b) per Post: ul.Krucza 50, Warszawa,
Polen.

16.3. Der Verbraucher hat die Möglichkeit, alternative Mittel der Streitbeilegung (ADR) zu
Gerichtsverfahren zu nutzen, insbesondere durch Mediation, Schlichtung oder
Schiedsverfahren (Schiedsgerichtsbarkeit).Die Liste der Institutionen, an die sich der
Verbraucher zur Beilegung von Streitigkeiten durch ADR wenden kann, finden Sie unter
diesem Link:http://ec.europa.eu/consumers/solving_consumer_disputes/nonjudicial_redress/national-out-of-court-bodies/index_en.html

16.4.  Der Verbraucher kann auch von einer außergerichtlichen Beschwerdebearbeitung und –
beilegung profitieren, indem er seine Beschwerde über die EU-ODR-Internetplattform
einreicht, die unter der angegebenen Adresse verfügbar
ist:http://ec.europa.eu/consumers/odr/

16.5. Wenn der Benutzer ADR oder ODR nicht nutzen möchte, werden alle Streitigkeiten, die sich
aus den Vorschriften oder Kaufverträgen ergeben, von einem ordentlichen Gericht
entschieden, wobei sich die Bestimmung der Zuständigkeit des Gerichts nach den Regeln
richten sollte, die im entsprechenden Benutzer, der ein Verbraucher ist, festgelegt
sind.Streitigkeiten, die zwischen dem Dienstleistungsanbieter und dem Benutzer, der nicht
gleichzeitig Verbraucher ist, entstehen, werden dem Gericht vorgelegt, das für den Sitz des
Dienstleistungsanbieter zuständig ist

16.6. Der Schutz personenbezogener Daten, der die Nutzungsbedingungen ergänzt, finden Sie hier
http://www.shaun.video/privacy-policy/.

Datum des Inkrafttretens der Nutzungsbedingungen: 1. September 2020

Newsletter

Verpasse unsere neuen Videos und Sonderaktionen nicht!

sheep thumbs up

Danke

Sie haben unseren Newsletter erfolgreich abonniert

sheep with mobile phone